49/15 Informationen der Hersteller: Diebstahl von Mono Embolex® 3000 I.E. und Mono Embolex® 8000 I.E. bei Transport-Dienstleister

AMK / Das Unternehmen Aspen Germany GmbH, 81679 München, informiert über den Diebstahl von Mono Embolex®-Packungen aus einem Auslieferungsdepot des Logistikunternehmens trans-o-flex ThermoMed GmbH & Co. KG Depot Berlin Süd am 26. Oktober 2015. Die Aufsichtsbehörde wurde über diesen Diebstahl bereits informiert.
Folgende Produkte wurden entwendet:
•    Mono Embolex® 3000 I.E. Prophylaxe Sicherheitsspritzen (Certoparin Natrium), 2 Stück (PZN  01454358), Charge: G3298,13 Packungen
•    Mono Embolex® 8000 I.E. Therapie Sicherheitsspritzen (Certoparin Natrium), 10 Stück (PZN 01454507), Charge: G3038, 27 Packungen
•    Mono Embolex® 8000 I.E. Therapie Sicherheitsspritzen (Certoparin Natrium), 25 Stück (PZN 01454513), Charge: G3039X, 5 Packungen.
Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Versuch unternommen wird, die gestohlenen Arzneimittel illegal in die Vertriebskette einzuschleusen, wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Sollten Ihnen die genannten Chargen der Arzneimittel außerhalb der etablierten Lieferkette angeboten worden sein oder zukünftig angeboten werden, werden Sie gebeten, sich umgehend an Ihre zuständige Überwachungsbehörde oder an die Firma Aspen Germany GmbH (Telefonnummer 089 930838050) zu wenden. /

Quellen
Aspen Germany GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Diebstahl von Mono Embolex 3000 und 8000 der Aspen Germany GmbH bei Transportdienstleister (26. November 2015)

 

[Pharm. Ztg. 2015 (160) 49:114]

Quelle: ABDA – AMK-Nachrichten

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.